Was gibt es Neues bei UGF KARLA BUNJES? lesen Sie hier

Startseite

Lachen ist die beste Medizin -
“Lachen ist eine körperliche Übung von großem Wert für die Gesundheit.”
(Aristoteles, griechischer Philosoph, 384 - 322 v. Chr.)

Gelotologen/ Lachforscher
beschäftigen sich in den letzten Jahren vermehrt mit dem Phänomen des Lachens. In den USA kann man bereits von einem Boom des Humors reden. Ein Wissenschaftsjournalist namens Norman Cousins legte dafür den Grundstein. Er erkrankte in den 60iger Jahren an einer schmerzhaften Wirbelsäulenerkrankung und verordnete sich kurzerhand selbst zehn Monaten Lachen. Filme bekannter Komiker und witzige Bücher befreiten ihn von seinen Schmerzen. (nachzulesen Buch "Der Arzt in uns selbst")
Der Stanford- Professor William F. Fry gründete daraufhin 1964 ein Institut zur Humorforschung. Von da an rückte das Lachen und dessen Wirkung in den Fokus der Forschung. Durch Medienberichte wurde auch hierzulande bekannt, das Clowns in Krankenhäusern und Altersheimen die Genesung unterstützen. Der Begründer dieser Initiativen war ein Mitbegründer des New Yorker Saatszirkus Michael Christensen. 1886 schuf er die Idee des Clown Doctoring.

  zurück nach oben

1 Minute Lachen- so erfrischend
wie 45 Minuten Entspannungstraining
haben Lachforscher heraus gefunden. Bis zu 80 Muskeln werden in Anspruch genommen, wenn sie sich beim Lachen richtig ausschütteln. Schultern, Brustkorb und Zwerchfell geraten beim herzhaften Lachen in Bewegung. Während des Lachens wird der Körper in einen positiven Stresszustand versetzt. Das Herz schlägt schneller, der Blutdruck steigt und Sauerstoff wird über die Atmung in die Lungen gepumpt. Nach dem Lachen fällt der Blutdruck langsam wieder ab und Stresshormone werden abgebaut. Dieser Vorgang stärkt das Immunsystem.

Kinder lachen bis zu 400 mal am Tag
(dabei sind wiehern, grölen, kichern eingeschlossen). Erwachsenen lachen laut Forschungsergebnisse durchschnittlich nur 15 Mal täglich.
Ist das nicht schade?

zurück nach oben
 

Lernen wir von unseren Kindern !
Bringen sie das Lachen in ihren Alltag zurück. Schalten sie öfter einmal ab und nehmen sich Zeit für die kleinen Dinge des Lebens. Können sie etwa dem Lächeln eines Babys widerstehen?

Tun sie sich etwas Gutes:

  • Lächeln sie sich morgens im Spiegel entgegen.

  • Nehmen sie dieses Lächeln mit durch den Tag.
    Sie werden erleben wie viel Lächeln sie zurückbekommen.

  zurück nach oben

Genügend Gründe des Lachen wieder zu lernen:

  • der Stoffwechsel wird positiv beeinflusst

  • Verdauungssäfte fließen reichlicher

  • Stress wird abgebaut

  • das Immunsystem wird gestärkt

  • Lachen unterbricht geordnete Gedankengänge= Entspannung

  • steigt dadurch Kreativität und Arbeitsleistung

Lachen ist heilsam und kann wieder erlernt werden!
Auch sie waren einmal Kind- Worüber haben sie gelacht?
Mit wem und worüber lachen sie heute?
Schaffen sie sich ein angenehmes Umfeld- Lächeln ist wie ein Bumerang- es kommt zurück!

“Der Himmel hat den Menschen als Gegengewicht
gegen die vielen Mühseligkeiten drei Dinge gegeben:
die Hoffnung,
den Schlaf
und das Lachen.”
(Immanuel Kant, deutscher Philosoph, 1724 - 1804)

zurück nach oben

Wissenschaftlich weiterführende Links zum Thema:

Uni Konstanz , University of Maryland Medical Center, Homepage der britischen Glücksforscher, Uni-Tübingen

weiteres: Verband der deutschen Lach-Yoga Therapeuten e.V.

  zurück nach oben


 

 

Rezepttipp:

  

(3-4 Personen):  Kichererbsen- Eintopf

Zutaten:

 

200g Kichererbsen

2 Zwiebel
1 Knoblauchzehe

500g Tomaten/

außer Saison Tomatensaft

Pfeffer, Salz, Paprika scharf
6 EL Olivenöl

 

Kichererbsen über Nacht in 800 ml Wasser einweichen, danach zum Kochen bringen und 60 Minuten bei geringer Hitze (ohne Salzzugabe!) köcheln lassen, bis sie weich sind. Olivenöl erhitzen und die klein gewürfelten Zwiebeln und Knoblauch glasig andünsten. Tomaten würfeln und zugeben, alles ca. 5 Minuten dünsten. Nun die Kichererbsen zugeben und nochmals aufkochen. Erst zum Schluss mit Pfeffer, Salz und Paprika abschmecken. Frischer Salbei oder Basilikum passen zusätzlich gut in diesen Eintopf.

Nun kann gekichert werden-

Guten Appetit!
 
 

weitere Tipps

      Meine Buch- Empfehlungen:

ein buch ideal zum Valentinstag   Stressabbau zum Schmunzeln 

 Cassetten oder Buch- Vernügen         Anleitung zum Unglücklichsein/ Humor zum Nachdenken-CD oder auch Buch

In diesen Büchern (und Hörgenuss) finden Sie Schmunzeltherapie, auch ideal für den Valentinstag.

Lesen Sie auch in meiner Rubrik quer gelesen